Sanfte Chemotherapie

Weniger Nebenwirkungen:
Sanfte Chemotherapien gegen Krebs

Eine Chemotherapie muss nicht zwingend mit schweren Nebenwirkungen verbunden sein. Es gibt verschiedene Möglichkeiten sie zu vermeiden: Mit Dosisanpassungen (metronomische Chemotherapie), durch alternative Therapieprotokolle, mit Hilfe von Medikamenten (Proteohormon-potenzierte Chemotherapie) oder mittels komplementärer Substanzen (Aminosäuren).


Klinische Studien der letzten Jahre zeigen, dass sanfte Chemotherapien den Krebs besser in Schach halten können als klassische Therapien, die auf ein Zerstören des Tumors abzielen. Wir in der Praxis UNIFONTIS arbeiten auf neuestem wissenschaftlichen Stand der sanften Chemotherapie. Prof. Drevs stellt Ihnen jederzeit neueste Erkenntnisse der Krebsforschung zur Verfügung und ergänzt diese durch individuelle Diagnose- und Therapieverfahren. Im persönlichen Gespräch berät er Sie zu Vorteilen, Möglichkeiten und Risiken.


Den Krebs in Schach halten mit der sanften Chemo

Klinische Studien der letzten Jahre zeigen, dass sanfte Chemotherapien den Krebs besser in Schach halten können als klassische Therapien, die auf ein Zerstören des Tumors abzielen. Wir in der Praxis UNIFONTIS arbeiten auf neuestem wissenschaftlichen Stand der sanften Chemotherapie. Prof. Drevs stellt Ihnen jederzeit neueste Erkenntnisse der Krebsforschung zur Verfügung und ergänzt diese durch individuelle Diagnose- und Therapieverfahren. Im persönlichen Gespräch berät Sie Prof. Drevs zu Vorteilen, Möglichkeiten und Risiken.


Wir würden uns freuen, Sie in unserer Klinik in Sickte bei Braunschweig begrüßen zu dürfen. Über das Kontaktformular oder Telefon können Sie einen Termin vereinbaren – auch sehr zeitnah.

zurück zu den Therapien

© Copyright UNIFONTIS. Alle Rechte vorbehalten.