Mistel gegen Krebs

Metronomische Mistel-Therapie

Medikamente basieren auch heute auf den Kräften der Natur. Die Mistel war bereits bei den Kelten als Heilpflanze bekannt und zählt im deutschsprachigen Raum zu den am häufigsten angewandten Mitteln in der komplementären Krebsmedizin.

Sie kann zur Milderung der Nebenwirkungen bei aggressiven Therapien genutzt werden. Sie verbessert das allgemeine Wohlbefinden und erhöht die Verträglichkeit bei Strahlen- und Chemotherapien.

Unsere erfahrenen Ärzte wissen, bei welcher Tumorart die Misteltherapie Linderung bringen kann. Welche Präparate wirksam sind und bei welchen Tumoren sie angewendet werden können. Wir verwenden nur Präparate mit einem hohen Anteil an Lektinol. Die Misteltherapie bieten wir bei Leukämien, Lymphomen, Melanomen und Nierenzellkarzinomen nicht an.

Wenn Sie eine Beratung zur Mistel-Therapie wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. »