Den Heilungsprozess fördern – durch Regeneration

Haben Sie schon gewusst? Ernährung und Bewegung haben einen hohen Stellenwert in der Prophylaxe und Behandlung von Tumorerkrankungen erlangt. Dies ist in zahllosen Studien inzwischen auch wissenschaftlich überprüft. Daher ist in den Behandlungen der Praxis UNIFONTIS stets eine entsprechende Betreuung und Beratung implementiert. Wir beraten Sie mit unseren Kooperationspartnern zu folgenden Themen:
• Sport und Bewegung (und leiten Sie an)
• Kohlenhydratarme Ernährung (low-carb)
• Gluten- und laktosefreie Ernährung
• Ketogene Ernährung
• Hochkalorische Ernährung

Salutogenese – Teil der Prophylaxe und Behandlung

Tumorerkrankungen können dazu führen, dass die Nährstoffe der verzehrten Speisen den gesunden Körperzellen nur noch eingeschränkt zur Verfügung stehen. Vor allem Kohlenhydrate sind als Energiequelle nicht mehr ausreichend nutzbar. Der Grund: Tumore können bewirken, dass gesunde Körperzellen nicht mehr richtig auf das Hormon Insulin reagieren, sie werden also insulinresistent. Aus dieser tumorinduzierten Insulinresistenz kann sich eine Mangelernährung entwickeln, die den Organismus schwächt – mit oft gravierenden Auswirkungen. Der Körper verliert dann die Kraft, sich gegen die Krankheit zu stemmen. An dieser Stelle setzen unsere regenerativen Therapien an. Prof. Drevs stellt Ihnen jederzeit neueste Erkenntnisse der Krebsforschung zur Verfügung und ergänzt diese durch individuelle Diagnose- und Therapieverfahren. Im persönlichen Gespräch berät Sie Prof. Drevs persönlich. Über das Kontaktformular oder Telefon können Sie einen Termin vereinbaren. Unsere Mitarbeiter/innen bearbeiten Ihre Anfrage zügig.